Wir verabschieden CEO Michael Schüepp

Nach über achtjährigem, äußerst erfolgreichem Aufbau des Netzwerks von BKW Engineering hat sich Michael Schüepp entschieden, die Leitung in neue Hände zu übergeben.

Im Interview blickt er zurück und erläutert uns, warum jetzt der passende Zeitpunkt für die Stabübergabe gekommen ist.

Michael Schüepp, Sie haben sich entschieden, die BKW zu verlassen. Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Leitung von BKW Engineering abzugeben?

Ich darf auf eine äusserst spannende Zeit zurückblicken in der BKW. Es hat mir viel Freude bereitet, das BKW Engineering Netzwerk in den letzten Jahren aufzubauen. Wir sind quasi bei null gestartet. Heute sind wir ein erfolgreiches Netzwerk mit rund 3’500 Mitarbeitenden. Ein Grossteil der Disziplinen, welche wir an Bord holen wollten, sind nun Bestandteil unseres Netzwerks. Wir wachsen näher zusammen und die erfolgreiche Zusammenarbeit unserer Firmen zeigt, wie viel Potenzial in BKW Engineering steckt. Ein guter Zeitpunkt, um die Leitung für die nächste Entwicklungsphase in neue Hände zu übergeben.

Was waren für Sie die wichtigsten Meilensteine in den letzten acht Jahren des Aufbaus von BKW Engineering?

Zwei grosse Ereignisse, die mir besonders in Erinnerung bleiben, sind die beiden Mitarbeiterveranstaltungen, welche wir gemeinsam erleben durften. Das Netzwerk von BKW Engineering umfasst mittlerweile 59 Firmen an 130 Standorten. Dass wir den Weg zum grössten Engineering Netzwerk im DACH-Raum geschafft haben, ist ein riesiger Meilenstein. Mit dem Innovation Center verfügt BKW Engineering zudem über einen Technologie- und Innovationshub, in dem das Planen und Bauen von morgen entwickelt wird und dessen Know-how der ganzen BKW Gruppe zur Verfügung steht.

Welche Schritte in der Entwicklung von BKW Engineering stehen in den nächsten Jahren an?

Dank den umfassenden Kompetenzen ist das Engineering-Netzwerk heute in der Lage, grosse und komplexe Infrastrukturprojekte zu gewinnen. Nun geht es darum, unser Verständnis als Netzwerk von Unternehmen weiter zu vertiefen, zu leben und nach aussen zu tragen. Der Weg ist aufgegleist, um die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Ich möchte mich bei allen herzlich dafür bedanken, die diesen Weg mitgetragen und mitgestaltet haben.

«Der Weg ist aufgegleist, um die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben.»

Wie sieht Ihre weitere berufliche Laufbahn aus?

Ich habe viele Ideen, was ich als nächstes angehen werde. Es wird sicherlich eine neue Aufgabe ausserhalb der BKW sein. Mit dem Unternehmen werde ich aber immer herzlich verbunden bleiben und freue mich auf jede Begegnung mit Kolleginnen und Kollegen in der Zukunft.

Michael Schüepp ist noch bis Ende September CEO von BKW Engineering. Übergangsweise wird seine Stellvertreterin, CFO Rebecca Weber, die Leitung übernehmen. Der Nachfolgeprozess wird in Kürze lanciert.

Michael Schüepp verlässt die BKW per Ende September 2022. Der Nachfolgeprozess ist eingeleitet. Ad interim übernimmt Rebecca Weber, CFO und stv. CEO von BKW Engineering, ab diesem Zeitpunkt die Leitung von BKW Engineering.

Wir bedanken uns herzlich

Autoren

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge