Klimawandel im Fluss

Nachhaltige Lösungen für wasserbaulichen Projekte müssen den Anforderungen der klimatischen Entwicklung gewachsen sein. Christian Stieler von WALD + CORBE GmbH, ein Unternehmen des BKW Netzwerks, beschäftigt sich mit dieser Herausforderung.

Kaum etwas erfüllt so vielfältige Funktionen und steht in so komplexen Wechselwirkungen mit Mensch und Umwelt wie Flüsse und Bäche. Entsprechend anspruchsvoll sind wasserbauliche Projekte.

Um nachhaltige Lösungen zu finden, müssen wir jedes Projekt in seiner Gesamtheit durchdringen. Das heißt, die Voraussetzungen und gewässerökologischen Anforderungen ebenso wie bestehende Nutzungsansprüche und Zielkonflikte im Auge behalten. Hinzu kommen die Herausforderungen durch klimatische Entwicklungen. Wenn Fließgewässer als intakte Lebensräume erhalten, wiederbelebt und ökologisch aufgewertet werden sollen, müssen Hürden wie geringe Wasserführung, Erwärmung und absinkende Grundwasserstände überwunden werden.

Auch der Hochwasserschutz ist aufgrund des Klimawandels Unberechenbarkeiten ausgesetzt: Die Häufung extremer Starkregenereignisse, die hohe Schäden verursachen, sind statistisch nur schwer einzuordnen. Die Herausforderung ist hier, sinnvolle Gesamtkonzepte zu entwickeln, die den Gefahren durch Flusshochwasser und lokale Extremereignisse angemessen Rechnung tragen.

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es also ideal, Gewässerökologie und Hochwasserschutz miteinander zu verbinden. Schließlich bedeutet jede gelungene Flussrenaturierung ein besonderes Freizeiterlebnis und trägt dazu bei, dass der Mensch der Natur mit Wertschätzung begegnet. Denn intakte Fluss- und Bachlandschaften begeistern – den Bauherrn, den beteiligten Planer und die Gesellschaft.

Christian Stieler ist seit 1997 bei der WALD + CORBE Consulting GmbH angestellt. Seit 2018 ist das Unternehmen Teil des BKW Engineering Netzwerks. Der Bauingenieur mit Vertiefung Wasserbau ist im Bereich Flussbau und Hochwasserschutz am Hauptsitz Hügelsheim in Deutschland tätig.

Autoren

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge