Innovation Center: Von globalen Themen zu konkreten Projekten

Das BKW Engineering Innovation Center bringt Expertenwissen aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. In einer Mischung aus Think-Tank und Start-up wird so an Erkenntnissen getüftelt und diese werden auf internationale Projekte adaptiert und skaliert. Dabei steht stets das grosse Ziel einer nachhaltigen Welt im Zentrum.

Mit im Beirat des BKW Engineering Innovation Center sitzt Architekt, Stadtplaner und emeritierter Professor Roland Dieterle. Der Experte für Smart Cities arbeitet tagtäglich gemeinsam mit Kolleginnen, Arbeitgeberinnen und Kundinnen an globalen Lösungen für die Planung von nachhaltigen und lebenswerten Städten.

Eine Smart City basiert nicht nur auf neuen, sondern weitgehend auf bestehenden Gebäuden. Es gilt, diese so schnell als möglich ressourcen- und energieschonend zu optimieren. Weiter zeichnet sich eine intelligente Stadt durch weniger Verkehr, viele Grünflächen und einen lebendigen öffentlichen Raum aus. Digitale Produkte und Projekte unterstützen die Optimierung. Dazu zählen unter anderem Lösungen im Verwaltungswesen, die das Leben für die Bürgerinnen und Bürger vereinfachen sollen, jedem zugänglich sind, das Wohlbefinden steigern und gleichzeitig den ökologischen Fussabdruck reduzieren helfen.

Smart Cities global umzusetzen, scheitert aktuell nicht an der Technik oder an dem Stand der Digitalisierung, sondern in den Köpfen der Menschen. Das Umdenken zum Optimieren von Gebäuden, anstatt diese neu zu bauen, hat noch nicht überall stattgefunden. Mit Expertengruppen aus unterschiedlichsten Bereichen stärkt das BKW Engineering Innovation Center Synergien, verbreitet und skaliert das Wissen für nachhaltige Ansätze. So werden Geschäftsprozesse in einer Austauschatmosphäre mit Start-up-Qualität initiiert und verbessert. Ziel dabei ist Themen, die die Welt bewegen, anhand von bestehendem Wissen an konkreten Projekten umzusetzen. Durch dieses gemeinschaftliche Arbeiten an einem übergeordneten Ziel erlangen neue Ansätze schneller Bekanntheit und ebnen so hoffentlich auch zukünftig den Weg für innovative Ansätze in unserer Gesellschaft.

Als wirtschaftlicher Beirat stösst Roland Dieterle Ansätze an und bringt Initiativen in das Innovation Center ein.

«Ich möchte einen Beitrag leisten, um das BKW Engineering Innovation Center zu einem lebendigen Ort des Austauschs, der Innovation und von spannenden Projekten zu machen.»
Roland Dieterle, wirtschaftlicher Beirat

Autoren

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge